Welcome back to Munich!

Welcome back to Munich!

Die Galerie Baumgartl freut sich außerordentlich, ihre Rückkehr nach München mit der Ausstellung der neuen Bilder des Ausnahmekünstlers Devin Miles feiern zu dürfen. Nach langer Suche wurde mit den Räumlichkeiten der ehemaligen PROM - Galerie in der Brienner Straße eine außergewöhnliche Location gefunden. Auch hier im Souterrain der Underground Galerie wird Andreas Baumgartl seiner jahrelangen Philosophie treu bleiben: Kunst bietet eine der besten Möglichkeiten, einen Ort des Austausches, der Kommunikation und inspirierenden Begegnung zu schaffen.

Er freut sich auf ein Wiedersehen und heißt Sie herzlich willkommen.

Ganz besonderer Dank gilt Stan Kunac, dem vormaligen Galeristen der PROM - Galerie für seine Unterstützung, seinen Einsatz und den freundschaftlichen Rat.

Wir laden Sie ein, die Tradition und Erfolgsgeschichte des Hauses mit neuen Impulsen und kreativen Ausstellungen fortzusetzen.

Devin Miles · Ausstellung

Devin Miles · Ausstellung

Vernissage Freitag 10. Juni 2016 & Samstag 11. Juni 2016 · Anschließend Ausstellung

DEVIN MILES gilt als „Keeper of Tradition“ der Pop Art. Mit seiner konzeptionellen Neudefinition ist er der erfolgreichste Wegbereiter der Contemporary German Pop Art.
Das Vokabular umfasst profane Gebrauchsgegenstände und Artikel des Massenkonsums, Zitate der Werbung oder die klischeehaften Idole der Filmindustrie.
Miles zeigt mit den Konterfeis von Audrey Hepburn, Romy Schneider, James Dean, Brigitte Bardot oder Steve McQueen die Ikonen der 50er und 60er Jahre, ohne sich im vordergründigen Glamour der Stars zu verlieren.
Die vielschichtigen Montagen der Motive, Schriftfragmente, Embleme und typischen Accessoires der Zeit beinhalten einen subversiven Hintersinn. Die Collagen – eine Symbiose aus Siebdruck, Malerei, Airbrush und Grafik auf gebürstetem Aluminium – illustrieren eine Kraft und Dynamik, welche sich nicht zum bloßen Dekorationsmuster reduziert.
Die starke Emotionalisierung und die komplexen Darstellungsformen zeigen Devin Miles als versierten Storyteller, der dem Betrachter neue Zusammenhänge bietet und viel Raum für Eigeninterpretationen lässt. Neben den Unikaten greift Miles mit seinen Editionen ganz im Sinne der Pop Art das serielle Prinzip der Reproduzierbarkeit auf.
Im Gegensatz zu industriell gefertigten Multiples sind Miles’ Serigrafien aufwendige Handarbeit, welche jedes Kunstwerk zum Unikat innerhalb der Auflage macht. Kunstkenner wissen um die besondere Wertschätzung seiner Werke.
Dies bestätigt auch der künstlerische Ritterschlag für Devin Miles: einer der weltweit renommiertesten und wichtigsten Kunstsammler, der Unternehmer Reinhold Würth, erwarb im vergangenen Jahr vier Arbeiten des Künstlers für seine einzigartige Sammlung.